Der Anhänger im Winter braucht ein bisschen Extrapflege

Der Anhänger im Winter: 4 Tipps für die Nutzung in der kalten Jahreszeit

Viele verwenden ihren PKW- Anhänger vorwiegend im Sommer. Dabei kann ein Anhänger im Winter auch gute Dienste leisten. Allerdings sind ein paar Dinge zu beachten, damit ihr Trailer geschont wird und sie sicher ans Ziel kommen. Wir haben die wichtigsten 4 Punkte für die Verwendung Ihres Pongratz Anhängers im Winter zusammengefasst.

 

Tipp 1: Versicherungsdeckung bei Ganzjahresreifen checken lassen

Ein Anhänger, der im Winter genutzt wird, muss evtl. auch reifentechnisch überprüft werden, bevor es los geht. Pongratz Anhänger sind mit Ganzjahresreifen ausgestattet. Diese bieten bei allen Jahreszeiten optimalen Fahrkomfort und Sicherheit. Aber Achtung: Manche Versicherungen erkennen Ganzjahresreifen nicht als Winterreifen an. Die Folge kann ein Ausfall oder eine Minderung der Versicherungsdeckung sein. Fragen Sie hier bei Ihrer Versicherung nach. Wenn Sie Ihren Anhänger häufig im Winter nutzen, kann sich das Aufziehen von Winterreifen lohnen.

 

Tipp 2:  Oberflächen des Anhängers im Winter schützen

Ein Anhänger im Winter braucht mehr Schutz als ein Anhänger im Sommer. In der kalten Jahreszeit ist er härteren Bedingungen ausgesetzt. Streusalze, Sole und Streusplit sind die größten Feinde für strahlende Oberflächen.

Streusalz und Sohle

Die größten Feinde des Anhängers im Winter sind Streusalz und Sole. Diese greifen sämtliche Oberflächen eines Anhängers an und können zu unschönen Veränderungen derselben führen. Deshalb empfehlen wir, den Anhänger nach Fahrten in salzhaltiger Umgebung mit einem Dampfstrahler gründlich zu reinigen. Insbesondere neuwertige, noch nicht abgewitterte Zinkoberflächen reagieren auf Salzsäure empfindlich. Es bildet sich sogenannter Weißrost. Im Gegensatz zum klassichen Rotrost greift Weißrost das darunterliegende Metall zwar nicht an, erzeugt aber unschöne, weiße Flecken auf der Verzinkung. Dieser natürliche Korrosionsprozess kann durch die richtige Pflege verzögert werden. Einen Qualitätsmangel stellt Weißrost jedoch nicht dar. Ist die Verzinkung erst einmal abgwittert, zeigt sich das Material dafür nicht mehr so empfindlich.

Woran erkenne ich, dass die Oberfläche bereits abgewittert ist?
Neuwertige Verzinkungen glänzen silbrig hell. Nach einer gewissen Zeit verändert sich die Oberfläche hin zu einer mittelgrauen, matten Farbe.

Achtung Streusplit!

Der Anhänger im Winter muss auch mit Streusplit zurechtkommen. Jeder kennt das ratternde Geräusch kleiner Steinchen im Radkasten. Da der Anhänger unmittelbar hinter dem Zugfahrzeug nachläuft, ist dieser besonders stark dem Beschuss durch Streusplit ausgesetzt. Kontrollieren Sie daher den Anhänger im Winter regelmäßig auf Beschädigungen. Achten Sie dabei insbesondere darauf, ob verzinkte oder lackierte Oberflächen betroffen sind. Wenn Sie einen Schaden feststellen, sollte die Stelle umgehend wieder versiegelt werden, um Korrosion zu vermeiden.

 

Tipp 3: Zubehöre und Aufbauten des Anhängers auf Wintertauglichkeit prüfen

Sämtliche Zubehöre und Aufbauten von Pongratz sind uneingeschränkt im Winter benutzbar. Wir empfehlen auch hier eine regelmäßige Reinigung.

Achtung: Haben Sie auf Ihrem Anhänger eine Flachplane, achten Sie auf die Verwendung von Planenspriegeln. Diese verhindern das Bilden von Wassersäcken.
Insbesondere auf dem Dach von Hochplanen können sich mehr oder weniger starke Eisplatten bilden. Diese entstehen, wenn geschmolzener Schnee oder Regen bei sinkenden Temperaturen gefriert. Meistens geschieht dies beim geparkten Anhänger im Winter über Nacht. Befreien Sie das Dach vor Fahrtantritt von diesen Eisgebilden und achten Sie darauf, dass Sie dabei keine umstehenden Personen gefährden.

 

Tipp 4:  Den Fahrstil anpassen

Passen Sie Ihre Fahrweise beim Manövrieren eines Anhängers im Winter den Fahrverhältnissen an. Ein mitgeführter Anhänger kann den Bremsweg des Zugfahrzeuges je nach Beladung und gerade bei Schnee und Eis deutlich verlängern. Ein Fahrtechniktraining kann hier für Sicherheit sorgen und macht obendrein auch noch Spaß.

 


Unser Fazit

Ihr Anhänger ist im Winter genauso einsatzbereit wie im Sommer. Denken Sie nur an die wichtigsten Punkte wie Bereifung, Oberflächenschutz, Zubehörtauglichkeit und natürlich einen sicheren Fahrstil, der Sie auch bei Glatteis und Frost sicher voranbringt.

Empfohlene Beiträge